Ein Plädoyer für Männerkosmetik und Männermode

Kosmetikprodukte finden sich mittlerweile auch im Bad des Mannes. © Sky View/Photodisc/Thinkstock

Bisher habe ich in meinen Beiträgen immer nur zu Beauty-Produkten und Marken für das weibliche Geschlecht Stellung bezogen. Einzig eine zertifizierte Unisex Kosmetik hat es auf meine Seite geschafft. Aber meine männlichen Leser sollen sich nicht komplett vernachlässigt fühlen. Außerdem ist es für die Freundin vielleicht ja mal wieder an der Zeit, der besseren Hälfte ein wenig auf die Sprünge zu helfen, was Kosmetik und Modetrends angeht. Vielleicht helfen euch dabei ja meine Argumente.

Verschönern durch Beautyprodukte ist heute erlaubt

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass auch Männer Kosmetik nutzen, brauchen, schätzen und, seien wir doch mal ehrlich, lieben. Denn was Frau schon lange weiß, hat jetzt auch endlich mal der Mann verstanden: Beauty-Produkte können bei richtiger Anwendung schöner machen und auch die fade Männerhaut strahlen lassen. Gleichzeitig kann ein schlecht angezogener Mann schnell total uninteressant auf die Frau wirken. Also Männer, gewöhnt euch lieber mal neue Trends für den Herren in Bezug auf Mode, aber auch Beauty an. Denn wir Frauen lieben sie schon längst. Ob bunte Prints oder die Tapered Jeans, am besten trägt man(n) zur aktuellen Mode der nächsten Sommersaison auch ein bisschen Kosmetik.

© Sky View/Photodisc/Thinkstock

Trend aus den USA

Der Umsatz für Männerkosmetik in den Vereinigten Staaten ist in den letzten Jahren quasi explodiert. Kein Wunder, denn amerikanische Hollywoodstars machen es ja schon lange vor: Zac Efron oder Johnny Depp nutzen gerne mal einen kleinen Hauch von Make-up oder Kajal, um ihre natürliche Schönheit zu unterstreichen. Die Zeiten des harten Naturburschen scheinen vorbei, der ganze Kerl scheint von der Bildfläche verschwunden. Dabei ist es eigentlich nur ein Klischee, dass die Männer durch Kosmetik weicher werden. Schließlich geht es bei ihnen nicht um die allmorgendliche Kriegsbemalung, sondern um einen etwas schöner strahlenden Teint und etwas glattere Haut. Laut dieser Top 5-Liste der Männerkosmetik boomen auch die Produkte für die Augenpflege. Sehr gut, denn Männer, die ja bekanntlich nie weinen und trotzdem dicke Tränensäcke mit sich herumschleppen, waren den Frauen schon lange suspekt.

Die deutschen Männer:

Wenn er die Frau nach Männerkosmetik fragt

In Deutschland machen Männer wie der sympathische Jogi Löw schon lange Werbung für bekannte Kosmetikmarken. Er und andere männliche Berühmtheiten wie zum Beispiel Sebastian Vettel haben dafür gesorgt, dass die Männer sich nicht länger heimlich hinter verschlossenen Türen an den Cremetiegeln der Freundin bedienen. Das ist übrigens besser für beide Seiten eine gute Nachricht, denn die harte Männerhaut braucht eine ganz andere Hautpflege als das zarte weibliche Pendant. Interessant dabei ist, dass Männer laut einer Studie des Kosmetikverbandes VKE immer noch großen Wert auf die Beratung ihrer Freundin bei der Wahl des richtigen Produktes legen. 2008 hat immerhin noch jeder fünfte Mann die Freundin bestimmen lassen.

Also liebe Männer, schämt euch nicht für euren Hang zur Eitelkeit und Schönheit oder euer Modebewusstsein! Denn die Frauen könnt ihr mit aktuellen Trends und einem gepflegten Body auf jeden Fall beeindrucken.